Bei Lipödem hilft oft nur Fettabsaugung
Bild: djd/Capio Deutsche Klinik Laufen/Jacqueline Wardeski

Bei Lipödem hilft oft nur Fettabsaugung

Bei Lipödem hilft oft nur Fettabsaugung

Weg mit den Reiterhosen – Die Erfolgsaussichten sind gut

Bei Lipödem hilft oft nur Fettabsaugung : Die letzte Diät hat zwar Bauch und Busen kräftig schrumpfen lassen, aber die Fettpolster an Po und Hüften treten immer noch genauso stark hervor wie zuvor? Die schicke Hose aus der Auslage lässt sich einfach nicht über die Oberschenkel ziehen, und unter dem fließenden Kleid zeichnen sich die ungeliebten „Reiterhosen“ deutlich ab? Viele Frauen kennen diese Probleme und kämpfen mit Sport und Abnehmversuchen dagegen an. Meist vergeblich, denn das sogenannte Lipödem ist nicht einfach Übergewicht, sondern eine krankhafte Fettverteilungsstörung. Zu der übermäßigen Vermehrung und Vergrößerung der Fettzellen an Po, Beinen oder Armen kommen oft Wassereinlagerungen, die den Druck im Gewebe noch erhöhen. Neben der unschönen Optik kann das zu Symptomen wie Schmerzen, Druckempfindlichkeit und Neigung zu blauen Flecken führen. Oft gehen die Frauen irgendwann kaum noch aus dem Haus.

Ursächliche Heilung gibt es nicht

Mit verschiedenen Therapien können die Symptome gebessert und eine weitere Verschlimmerung verhindert werden. „In leichteren Fällen genügt oft eine konservative Behandlung mit Kompressionsstrümpfen, Sport und gesunder Ernährung zur Vermeidung weiterer Fetteinlagerungen“, erklärt der Chirurg und Gefäßchirurg Dr. Michael Gerstorfer, Chefarzt der Capio Schlossklinik Abtsee. Ursächlich heilen lässt sich das Lipödem aber meist nicht. Die einzige Möglichkeit, die krankhaften Fettansammlungen wirklich loszuwerden, ist eine operative Fettabsaugung. Diese sollte in einer Fachklinik erfolgen. Dabei werden die Fettzellen an den betroffenen Stellen zum Beispiel mit einem Wasserstrahl gelöst und dann minimalchirurgisch abgesaugt – mehr Informationen dazu gibt es auch unter www.capio-schlossklinik-abtsee.de. „Die Entscheidung zu einer OP hängt auch von der Stärke der Schmerzen ab“, so Gerstorfer. „Diese können manchmal auch schon bei niedrigeren Stadien sehr belastend sein.“

OP mit guten Erfolgsaussichten

Durch die Fettabsaugung lassen sich die Beschwerden oft langfristig deutlich lindern. „Die Erfolgsaussichten sind gut, die Schmerzen in den meisten Fällen weg“, resümiert Gerstorfer. Die am bayerischen Abtsee gelegene Schlossklinik bietet für Frauen mit Lipödem eine spezielle Sprechstunde an. Dabei werden auch die Venen untersucht und ein individueller Behandlungsplan erstellt. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen die OP nur in Ausnahmefällen, vielen Betroffenen ist die Befreiung von ihrem Leid es jedoch wert, die Kosten selbst zu tragen.

Lesen Sie auch

Apotheken-Service - Gerade jetzt sehr wertvoll
Bild: Noweda Apothekergenossenschaft eG/akz-o

Apotheken-Service – Gerade jetzt sehr wertvoll

Apotheken-Service – Gerade jetzt sehr wertvoll Rund die Hälfte aller Apotheken in Deutschland ermöglicht den …