Schüßler-Mineralsalz - Das Immunsystem stärken
Bild: pixabay.com/akz-o

Schüßler-Mineralsalz – Das Immunsystem stärken

Schüßler-Mineralsalz – Das Immunsystem stärken

Zellen benötigen Nährstoffe, die mit der Nahrung aufgenommen und in Energie umgewandelt werden.

Schüßler-Mineralsalz – Das Immunsystem stärken : Der menschliche Körper ist ständig und überall von Erregern umgeben, mit denen er sich auseinandersetzen muss. Gerade jetzt ist es deshalb besonders wichtig, darauf zu achten, dass das Immunsystem gestärkt wird und nicht zu viele schädliche Erreger in den Körper eindringen. Dafür hat sich die Natur etwas Besonderes einfallen lassen: Schleimhäute.

Die Schleimhäute verhindern mechanisch durch feine Flimmerhärchen und eben die Schleimschicht das Eintreten von Erregern. Um Schleimhäute so gesund wie möglich zu halten, kann man einiges tun.

Genug trinken: Das ist wichtig, um die Schleimhäute im Rachen gut feucht zu halten. Ausgetrocknete Schleimhäute sind anfälliger für Erreger. Achtung: Alkohol trocknet aus. Ideal sind Tees und Wasser.

Frische Luft: Man kann nicht nur die Wohnung, sondern indirekt auch die Lunge lüften. Keime entweichen und der gesamte Körper wird mit Sauerstoff versorgt.
Spülen: Eigentlich können das die Schleimhäute durchaus selbst. Doch wenn beispielsweise viele Pollen umherschwirren, tut Unterstützung gut − zum Beispiel in Form von Nasenduschen mit physiologischer Kochsalzlösung.

Die Zellen mit Mineralstoffen versorgen: Alle Zellen benötigen Nährstoffe, die mit der Nahrung aufgenommen und in Energie umgewandelt werden. Doch nicht immer kann der Organismus die Nahrung optimal verwerten und den Zellen zuführen. Hier setzt die Schüßler-Mineralsalz-Therapie an. Nach dem Mediziner und Begründer der Therapieform, Dr. Wilhelm Schüßler (1821 – 1898), geben die aufbereiteten Mineralsalze den Zellen Impulse und tragen zur optimalen Aufnahme und Verarbeitung essenzieller Mineralstoffe bei.

Schüßler-Salze-Kur: Das Schüßler-Salz Nr. 4, Kalium chloratum, wird von Schüßler-Therapeuten auch das „Salz der Schleimhäute“ genannt. Es lässt sich gut mit Nr. 9, dem „Mineralsalz des Stoffwechsels“, und Nr. 10, dem „Mineralsalz der inneren Reinigung“, kombinieren. Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 1- bis 3-mal täglich je 1 Tablette ein. Nach Eintritt einer Besserung soll die Häufigkeit der Einnahme reduziert werden. Schüßler-Salze (z. B. von DHU) sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Was man sonst noch tun kann: Die Schleimhäute, die erste Verteidigungslinie gegen Erreger, werden unterstützt durch komplexe Regulationsmechanismen im Immunsystem. Zu diesen gehören beispielsweise auch die Immunzellen im Blut, Knochenmark oder in der Lymphe. Um das gesamte Immunsystem zu stärken, sind vor allem gesunde Ernährung, Bewegung, Sonne und genügend Erholung und Schlaf wichtig.

Lesen Sie auch

Covid-19-Pandemie - kollektiven Zwangsstörung
Bild: obs/Oberberg Kliniken/Xavier Sotomayr

Covid-19-Pandemie – kollektiven Zwangsstörung?

Covid-19-Pandemie – kollektiven Zwangsstörung? Was bedeutet die Pandemie für Patienten mit einer diagnostizierten Zwangsstörung? Covid-19-Pandemie …