So viel UV-Schutz brauchen unsere Augen
Bild: djd/Eschenbach Optik

So viel UV-Schutz brauchen unsere Augen

So viel UV-Schutz brauchen unsere Augen

Brillen mit getönten Kantenfiltern für Freiluftaktivitäten empfehlenswert

So viel UV-Schutz brauchen unsere Augen : Ob im Freibad, auf einer Radtour oder als Freizeitskipper auf dem eigenen Boot: Wer sich an sonnigen Tagen längere Zeit unter freiem Himmel aufhält, nutzt wie selbstverständlich Sonnencreme, um die Haut vor der UV-Strahlung zu schützen. Viele denken jedoch nicht daran, dass intensive Sonnenstrahlen auch eine Belastung für die Augen darstellen. Dabei geht es nicht nur um lästige Blendeffekte, sondern insbesondere um den ultravioletten Anteil des Lichts. Auch die Augen können im übertragenen Sinne einen Sonnenbrand erleiden. Dabei handelt es sich um akute Verbrennungen der Hornhaut und der Bindehaut. Auf dem Wasser zum Beispiel wird das Licht besonders intensiv reflektiert. Und das Risiko besteht keineswegs nur im Sommer: Viele kennen das Gefühl der Schneeblindheit aus dem Winterurlaub. Umso wichtiger ist es, einen guten UV- und Blendschutz zu nutzen.

Die Augen vor Sonnenbrand schützen

Wer seine Augen wirksam vor UV-Licht schützt, kann Augenerkrankungen wie der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) vorbeugen oder das Krankheitsrisiko reduzieren. Laut einer Prognose der Universität Bonn könnte 2050 jeder Vierte von dieser Erkrankung, die bis zum Erblinden führen kann, betroffen sein. Unter anderem auch UV-Licht kann die Makula schädigen. “Vorbeugend sollte daher bei allen Freiluftaktivitäten das Tragen einer hochwertigen Schutzbrille selbstverständlich sein, insbesondere für alle Personen über 40 Jahre”, empfiehlt Bernd Papsdorf, Sehhilfenberater bei Eschenbach Optik. Beim Kauf sollten Verbraucher auf hochwertige Qualität und einen 100-prozentigen UV-Schutz achten. Noch weiter gehen Spezialbrillen mit getönten Kantenfiltern. Sie absorbieren neben dem UV-Licht auch die kurzwelligen, energiereichen Anteile des sichtbaren blauen Lichts. Dadurch wird das Kontrastsehen verbessert, zudem werden störende Blendeffekte vermindert. “Empfehlenswert ist eine Brillenfassung, die mit einem tiefen Rand und breiten Bügeln zusätzlich vor Blendungen schützt”, so Papsdorf weiter.

Passende Variante für Outdoor-Aktivitäten finden

Schutzbrillen sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich. So gibt es etwa das Modell wellnessProtect von Eschenbach Optik als Brille, für Brillenträger als Vorhänger, in einer XL-Ausführung zum Tragen über der Korrektionsfassung sowie als Sport-Version. Letztere eignet sich für jüngere Menschen, die sich viel aktiv im Freien aufhalten und Wert auf ihre Gesundheit legen. Welche Variante zu den eigenen Bedürfnissen passt, lässt sich in einer Beratung beim örtlichen Optiker klären. Unter www.eschenbach-sehhilfen.de gibt es mehr Informationen, auch zu den verschiedenen Fassungen und Filtern.

Lesen Sie auch

Haarpflege - Pflegemythen rund ums Haar
Bild: djd/Jentschura International/LStockStudio - stock.adobe.com

Haarpflege – Pflegemythen rund ums Haar

Haarpflege – Pflegemythen rund ums Haar Von Bierspülung bis Wasch-Stopp: Welche Mythen stimmen, welche nicht? …