Mit guten Bakterien Schreibabys beruhigen
Bild: obs/Symbio Gruppe GmbH & Co KG/A. Hecht

Mit guten Bakterien Schreibabys beruhigen

Mit guten Bakterien Schreibabys beruhigen

Neu: SymbioLact® Baby – Es trägt zur Erhaltung normaler Knochen, normaler Zähne und einer normalen Muskelfunktion bei.

Mit guten Bakterien Schreibabys beruhigen : Viele neugebackene Eltern verzweifeln, wenn ihr Baby in den ersten Lebensmonaten übermäßig schreit und sich kaum beruhigen lässt. Als Ursache der sogenannten Drei-Monats-Koliken haben Wissenschaftler mittlerweile eine veränderte Bakterienbesiedlung im Darm und eine vermehrte Gasbildung erkannt. Deshalb können Produkte helfen, die „gute“ Bakterien enthalten wie SymbioLact® Baby.

Wenn Säuglinge über einen Zeitraum von mindestens drei Wochen an mindestens drei Wochentagen für mehr als drei Stunden schreien, leiden sie an 3-Monatskoliken. Bei ihnen sind die für Babys typischen Bakterien vermindert und durch andere Arten ersetzt, die vermehrt Gase bilden. Dadurch leiden die Babys verstärkt an Blähungen. Außerdem können die „schlechten“ Bakterien schmerzhafte Entzündungen im Darm bewirken.

Die Gabe von Milchsäurebakterien kann die Schreiattacken in Dauer und Häufigkeit mindern, wie Studien bestätigt haben. Deshalb hat die SymbioPharm GmbH ein neues Produkt mit Milchsäurebakterien im Sortiment, das die Darmflora und das Immunsystem der Babys unterstützen und so die Schreiattacken verringern kann: SymbioLact® Baby.

SymbioLact® Baby enthält Milchsäurebakterien mit hoher mikrobiologischer Aktivität. Es handelt sich dabei um nicht-gasbildende Bakterienstämme, die auf den Verdauungstrakt von Säuglingen abgestimmt sind. In Studien (1+2) mit den in SymbioLact® Baby enthaltenen Stämmen haben sie ihre positive Wirkung auf das Schreiverhalten von Säuglingen mit 3-Monats-Koliken gezeigt: Sie reduzierten Dauer und Häufigkeit der Schrei-Episoden.

Vitamin D-Mangel vorbeugen

Vitamin D3 ist an sehr vielen Stoffwechselprozessen im menschlichen Körper beteiligt: Es trägt zur Erhaltung normaler Knochen, normaler Zähne und einer normalen Muskelfunktion bei. Auch unterstützt das Multitalent Vitamin D3 die normale Funktion des Immunsystems.

Das ebenfalls neue Nahrungsergänzungsmittel SymbioLact® Baby Vit.D3 kombiniert die auf Babys abgestimmten Milchsäurebakterien mit 400 I.E. Vitamin D3 pro Portion und dient der Versorgung mit Vitamin D3 für Knochen und Immunsystem. Eine Gabe kann gerade in der dunklen Jahreszeit angezeigt sein – oder für Babys, die selten in die Sonne kommen.

Das Besondere: SymbioLact® Baby und SymbioLact® Baby Vit.D3 sind sowohl für gestillte als auch für Säuglinge geeignet, die Fertigmilchnahrung erhalten! Für eine leichte Handhabung kommen die Produkte in einer Glasflasche mit Kunststoff-Tropfer einher. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 5 Tropfen pro Tag vor oder nach der ersten Mahlzeit. Dabei können die Tropfen auch mit 37°C-warmer Milch gemischt werden.

Mehr Informationen unter symbiopharm.de

1) Santas J et al. Pediococcus pentosaceus CECT 8330 and Bifidobacterium longum CECT 7894 
   show a trend towards lowering infantile excessive crying syndrome in a pilot clinical 
   trial.
2) Tintore M & Cune J. Probiotic treatment with AB-Kolicare® causes changes in the 
   microbiota which correlate with reduction in crying time.

Lesen Sie auch

Covid-19-Pandemie - kollektiven Zwangsstörung
Bild: obs/Oberberg Kliniken/Xavier Sotomayr

Covid-19-Pandemie – kollektiven Zwangsstörung?

Covid-19-Pandemie – kollektiven Zwangsstörung? Was bedeutet die Pandemie für Patienten mit einer diagnostizierten Zwangsstörung? Covid-19-Pandemie …