Schlaganfallgefahr durch Drogenkonsum
Bild: RHÖN-KLINIKUM AG Fotograf: Detlef Zeh

Schlaganfallgefahr durch Drogenkonsum

Schlaganfallgefahr durch Drogenkonsum

Anzahl junger Schlaganfallpatienten erhöht

Schlaganfallgefahr durch Drogenkonsum : Bad Berka (ots) Zum Internationalen Anti-Drogen-Tag am 26. Juni 2021 warnte der Chefarzt der Klinik für Neurologie an der Zentralklinik Bad Berka vor der Schlaganfallgefahr für junge Menschen durch Drogenkonsum.

„Schlaganfälle mit Hirnblutungen bei unter 45-Jährigen sind häufig auf den Konsum von Drogen, v. a. von Methamphetaminen (Chrystal Meth), zurückzuführen. Methamphetamine können die Wand der Blutgefäße im Gehirn direkt schädigen. Dadurch entsteht ein hohes Risiko, dass die Gefäßwand einreißt und es zu einer schweren Hirnblutung kommt“, so PD Dr. Albrecht Kunze.

Die Anzahl an jungen Schlaganfallpatienten hat sich in den vergangenen Jahren erhöht. Auch junge Menschen sollten auf die Anzeichen eines Schlaganfalls achten. „Dazu gehören Sprach- und Verständnisstörungen, plötzliche starke Kopfschmerzen und Lähmungserscheinungen. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass jeder Schlaganfall das Leben komplett ändert. Auch bei den jungen Patienten, die einen Schlaganfall überleben, gibt es Folgen“, so der Chefarzt.

Die zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörende Zentralklinik Bad Berka zählt mit ihren 21 Fachkliniken und Fachabteilungen sowie ihrer über 120-jährigen Geschichte zu den großen Thüringer Kliniken. Jährlich werden hier rund 40.000 Patienten behandelt, 1.800 Mitarbeitende sind an der Klinik beschäftigt. www.zentralklinik.de

Konzern im Überblick

1973 mit 66 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestartet, ist die RHÖN-KLINIKUM AG heute einer der größten und innovativsten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. Wir stehen für eine ganz am Patienten ausgerichtete, integrierte Versorgung – und zwar in jeder einzelnen Einrichtung genauso wie im Zusammenspiel zwischen Einrichtungen und Sektoren.

Indem wir exzellente Medizin und Wirtschaftlichkeit verbinden, sichern wir die Zukunft der sozialen Gesundheitsversorgung in Deutschland – denn ein gesundes Krankenhaus bleibt auch morgen bestehen, als Versorger, als Arbeitgeber und als Unternehmen der Region gleichermaßen. In unserem starken Gesundheitsnetzwerk mit direktem Anschluss an die Universitätsmedizin fördern wir gezielt den fachlichen Austausch unserer Mediziner und in der Pflege. Mit diesem Wissenstransfer bringen wir Spitzenmedizin in die Fläche und sichern auch in ländlichen Regionen den Anschluss an den medizinischen Fortschritt.

mehr lesen

Lesen Sie auch

Kaltplasma Wundbehandlung - neoplas med
Bild: Neoplas

Kaltplasma Wundbehandlung – neoplas med

Kaltplasma Wundbehandlung – neoplas med Wundbehandlung mit Kaltplasma:neoplas med erreicht Meilenstein für künftige Kassenleistung Kaltplasma …