Die fünf besten Detox-Tipps
Bild: PRIMAVERA LIFE

Die fünf besten Detox-Tipps

Die fünf besten Detox-Tipps mit naturreinen Ölen

Die Reinigung von Säure, Giften und Medikamenten ist förderlich für die Gesundheit

Die fünf besten Detox-Tipps : Frühjahrsputz: Für immer mehr Menschen ist das nicht nur Großreinemachen im Haushalt, sondern auch eine Detox-Kur für den Körper. Zwar reinigt sich dieser ständig selbst auch ohne unser Zutun, erneuert die Zellen und scheidet Schadstoffe aus. Doch Bewegung, gesunde Ernährung und entgiftende Anwendungen können ihn wirkungsvoll unterstützen. Pünktlich zum Frühlingsbeginn präsentieren die Aromatherapie- und Bio-Kosmetik-Expert*innen von PRIMAVERA die besten Tipps zur Entschlackung und Immunstärkung – in Pandemiezeiten wichtiger denn je.

Nach herrschender schulmedizinischer Lehre bildet der menschliche Körper zwar keine sogenannten Schlacken. Trotzdem gilt die gezielte Ausleitung von Zusatzstoffen aus industriell verarbeiteten Lebensmitteln, aber auch die Reinigung von Säure, Giften und Medikamenten als förderlich für die Gesundheit. Und nicht nur das. “Wer regelmäßig entschlackt, befreit nicht nur seinen Körper von schädlichem Ballast, sondern erfährt auch geistig und seelisch eine oft tiefgehende Entlastung”, sagt Heilpraktikerin und Seminarleiterin Yvonne Bareiß von PRIMAVERA.

Tipp 1: Frühjahrsputz für die Haut

Als größtes Entgiftungsorgan des menschlichen Körpers spielt die Haut beim körperlichen Frühjahrsputz eine zentrale Rolle. Anregende, hautpflegende Massagen mit Bio-Pflegeölen und ätherischen Ölen stärken das Immunsystem und regen den Stoffwechsel an. Entschlackende Saunaaufgüsse, Peelings und Körperöle fördern zusätzlich die Durchblutung und die Zellerneuerung, außerdem aktivieren sie die Selbstheilungskräfte der Haut.

Die folgende Rezeptur macht sich unter anderem die Fruchtsäure aus den Schalen von Zitrusfrüchten zunutze. Die Massage mit dem Meersalz fördert die Durchblutung.

Rezept Detox-Körperpeeling

125 g feinkörniges Meersalz

1 Zitrusfrucht mit unbehandelter Schale (z.B. Bio-Zitrone, Bio-Grapefruit oder Bio-Limette)

25 ml Mandelöl bio

6 Tropfen Zitrone demeter

3 Tropfen Zypresse bio

Mit einer Reibe die Schale der Zitrusfrucht abreiben und in eine Schüssel geben. Das Meersalz hinzugeben und verrühren. Mandelöl mit dem ätherischen Zypressen- und Zitronenöl mischen und zum Meersalz-Zitrusschalen-Gemisch geben. Gut mischen und in einen Tiegel abfüllen.

Etwa 2 EL des Körperpeelings 1 x pro Woche unter der Dusche in die feuchte Haut einmassieren, am besten in kreisenden Bewegungen zum Herzen hin. Am Schluss nur mit Wasser abduschen, damit die Öle ihre pflegende Wirkung entfalten können.

Tipp 2: Ganzheitliche Mund- und Gesundheitspflege durch Ölziehen

In der traditionellen indischen Ayurvedalehre bildet das Ölziehen seit jeher den Mittelpunkt einer ganzheitlichen Gesundheitspflege. Das Ritual reduziert Mundgeruch, Zahnverfärbungen und stärkt die Durchblutung des Zahnfleischs.

Damit die Mundreinigung ihr volles Potenzial entfalten kann, sollten möglichst unverfälschte Pflanzenöle verwendet werden. Im Ayurveda gilt Sesamöl als das Heilungs- und Reinigungsöl schlechthin. Es stärkt die Zellregeneration und kann bei der Ausleitung unterstützen. Zusammen mit kaltgepresstem Kokosöl ist Sesamöl auch in der neuen Mundwohl Ölziehkur von PRIMAVERA enthalten. Die ätherischen Öle Spearmint, Ingwer, Kardamom und Zitrone wirken zusätzlich antibakteriell.

So geht´s:

Am besten wird das Ölziehen morgens, auf nüchternen Magen, praktiziert, und zwar für zehn bis zwanzig Minuten. Dazu etwa einen Esslöffel der Ölziehkur in den Mund nehmen, bewegen und durch die Zähne ziehen, am Schluss am besten in ein Papiertuch ausspucken und über den Hausmüll entsorgen. Anschließend den Mund mit Wasser spülen und wie gewohnt die Zähne putzen.

Tipp 3: Leberwickel mit entgiftendem Rosmarin Verbenon

Als zentrales Stoffwechselorgan, das unter anderem für die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten verantwortlich ist, darf die Leber in keinem Detox-Programm fehlen. Neben dem Verzicht auf Alkohol und säurehaltige Lebensmittel unterstützen Löwenzahn- und Mariendisteltee eine gesunde Leberfunktion. Ein entspannender Leberwickel fördert die Entgiftung zusätzlich.

Rezept Detox-Leberwickel:

100 ml Sesamöl bio und 4 Tropfen Rosmarin Verbenon bio vermischen und auf einen heißen Waschlappen geben. Diesen auf den rechten Rippenbogen legen, mit einem trockenen Handtuch abdecken und mit einer Wärmflasche oder einem Kirschkernkissen warmhalten. Der Leberwickel wird am besten nach dem Essen oder am Abend aufgelegt.

Tipp 4: Gurgeln senkt die Keimlast im Mundraum

Gurgeln gilt seit Langem als bewährte Präventionsmaßnahme gegen Infektionen der oberen Atemwege, außerdem werden damit bakterielle und virale Infektionen behandelt. * Weil es die Viruslast im Mund- und Rachenraum senkt, kann es auch einer Ansteckung mit dem Corona-Virus vorbeugen.

Rezept Halsschutz-Gurgellösung**:

100 ml Pfefferminzwasser

7 Tropfen Cajeput

7 Tropfen Zitrone bio

Von der Mischung 1 TL in ein Glas Wasser geben und täglich Gurgeln.

Alternativ eignen sich gebrauchsfertige Spülungen wie die Mundwohl Mundspülung aus der neuen Produktreihe von PRIMAVERA.

Tipp 5: Tief Durchatmen als Lungen-Schutz

Die Lunge versorgt uns mit Sauerstoff und führt verbrauchte Luft ab. Jeden Tag atmet der Mensch rund 20.000 Mal. Studien zufolge können einige ätherischen Öle, wie sie etwa in Fenchel bitter vorkommen, die Zellen des Lungengewebes sogar vor den Folgen von Luftschadstoffen schützen. *** “Lungen-Pflege” ist also auch wirksame Gesundheitspflege – und beim Thema Detoxing zu Unrecht in Vergessenheit geraten. Durch das Einatmen warmer, feuchter Luft mit ätherischen Ölen wird Schleim besser gelöst, die Schleimhäute werden optimal befeuchtet.

Hier sind die ätherischen Öle Lorbeerblätter bio, Eukalyptus globulus bio und das stark antiviral wirkende Ravintsara bio sehr gut geeignet. Je 1 bis 2 Tropfen des Öls in 2 Liter heißes Wasser geben und etwa 5 Minuten lang inhalieren

Wer beim Tragen der Mund-Nasen-Maske im Rahmen der Anti-Corona-Maßnahmen Probleme hat, kann sich die klärende Wirkung ätherischer Öle ebenfalls zunutze machen. Dazu einfach das PRIMAVERA Maskenspray aufsprühen und die Alltagsmaske kurz trocknen lassen.

Quellen:

*Kettenring Maria M., Thumm Anusati: Ätherische Öle n der Erkältungszeit – Schnelle Hilfe bei Husten, Schnupfen und grippalen Infekten, Joy Verlag 2020, ISBN 978-3-96199-013-9 Webseite

** Aus: Maria M. Kettenring, Anusati Thumm: Ätherische Öle in der Erkältungszeit. Schnelle Hilfe bei Husten, Schnupfen und grippalen Infekten, Joy-Verlag 2020.

*** Webseite

Lesen Sie auch

Akne - wenn Pickel die Psyche belasten
Bild: djd/Wörwag Pharma/vierfotografen

Akne – wenn Pickel die Psyche belasten

Akne – wenn Pickel die Psyche belasten Auch Erwachsene leiden häufig unter Akne – Zinkmangel …